Trauerbegleitung

 

Die Brücke - Sterbe- und Trauerbegleitung Schwerte e.V

Die Brücke
Sterbe- und Trauerbegleitung Schwerte e.V.

Wir sind eine Gruppe von engagierten Frauen und Männern aus unterschiedlichen Lebenskreisen und Altersklassen.
Wir möchten mithelfen, dass Sterbende in ihrer häuslichen oder vertrauten Umgebung begleitet werden.

Der Verein gründete sich 1986.

Wir begleiten
unentgeltlich und ehrenamtlich. Menschen, die unsere Hilfe annehmen, gehen keine Verpflichtungen ein.

Die Brücke
Klusenweg 61
58239 Schwerte

Tel.: 02304-43123
www.diebruecke.net
info@diebruecke.net 

Unser Angebot

  • Begleitung für schwerkranke und sterbende Menschen zu Hause, in Altenpflegeeinrichtungen und Krankenhäusern
  • Begleitung und Unterstützung der Angehörigen und Nahestehenden
  • Trauerbegleitung in Einzelgesprächen
  • Spirituelle und seelsorgerliche Begleitung
  • Besuchsdienste in Altenpflegeheimen
  • Seminare, Öffentlichkeitsabende zum Thema

   zurück


Trauerbegleitung

 

Ambulanter Kinder-und Jugendhospizdienst Kreis Unna

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Kreis Unna wurde 2004 eröffnet, er ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern/ Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Er unterstützt und begleitet die Kinder sowie deren Eltern und Geschwister. Die Begleitung ist kostenfrei und kann ab Diagnosestellung auch über den Tod hinaus erfolgen.

Der AKHD fördert Selbsthilfe, ist Forum, in dem sich betroffene Familien austauschen und vernetzen können und bietet eine ehrenamtliche Begleitung zu Hause. Nach einem 100-stündigen qualifizierten Vorbereitungskurs gehen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter in das familiäre Umfeld oder in die unterschiedlichen Wohnformen und begleiten die Kinder häufig an der Seite der Familie. Sie hören zu, gehen mit den Kinder spazieren und sind Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind. Der AKHD ist Teil des Deutschen Kinderhospizvereins, der 1990 von betroffenen Familien gegründet wurde.

Unser Angebot

  • Begleitung der gesamten Familie zu Hause oder des erkrankten Kindes in der Wohnform
  • Trauerbegleitung
  • Beratungsgespräche
  • Unterstützung der Hilfe zur Selbsthilfe
  • Vernetzung mit anderen Einrichtungen
  • Vermittlung, Planung u. Durchführung von unterstützenden Angeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna
Gabelsbergerstraße 5
59425 Unna

Tel.: 02303-942490
www.deutscher-kinderhospizverein.de

   zurück


Trauerbegleitung

 

Leuchtturm e.V.

„Wir teilen Leben, gehen ein Stück gemeinsam und immer wieder geht ein Licht auf!“

Der Tod eines nahen Menschen bedeutet die tiefste Erschütterung. Der Verlust klingt lange nach und kann das Leben völlig aus dem Takt bringen.

Trauer braucht Solidarität und Gemeinschaft. Leuchtturm e.V. schenkt altersgerecht Orientierung, gibt sichere Räume für alle Fragen, Gefühle und Erinnerungen und hilft, gute Strategien zu finden, den Verlust gesund ins Leben zu integrieren. Koordinationskräfte und geschulte Ehrenamtliche bieten ihre Hilfe an den Standorten Schwerte, Unna und Bergkamen. Zusätzlich stärken Peers mit Onlinebegleitung Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in extremer Belastung.

Unser Angebot

  • Begleitung und Beratung rund um Abschied, Tod, Beerdigung
  • Einzel- /Familienbegleitung nach individuellem Bedarf für betroffene Eltern
  • Familiengruppen für Kinder (4-12 Jahre) inkl. Elterncafe für Bezugspersonen
  • Teentreff für Jugendliche (12 – 15 Jahre) inkl. Elterncafe für Bezugspersonen
  • Jugendcafé für Jugendliche und junge Erwachsene (ab 16 Jahre)
  • Leuchtturm ON – Onlineberatung für Jugendliche (12-25 Jahre)
  • Elterntrostcafé für betroffene Eltern / Trostcafé nach Partnerverlust
  • Vorträge, Schulungen und Beratungen an Kitas u. Schulen im Kreis

Leuchtturm e.V.
Walburga Schnock-Störmer
St. Peter Weg 2
58239 Schwerte

Tel: 0151-12716241
www.leuchtturm-schwerte.de
www.leuchtturm-on.de
info@leuchtturm-schwerte.de

Leuchtturm e.V. ist anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe Stadt Schwerte, Mitglied im DPWV und arbeitet im Netzwerk der palliativen und psychosozialen Dienste.

   zurück


Trauerbegleitung

 

Friedensbank

„Wenn Einsamkeit das Leben bestimmt oder der Verlust eines lieben Menschen vieles sinnlos erscheinen lässt, wissen wir oft nicht mehr, wie es weitergehen soll: Was zwar nicht alles heilt, aber helfen kann, sind Nähe und der Austausch mit anderen.“

An alle lieben Mitmenschen, die das auch so erleben - gleich welcher Konfession oder Herkunft:
Vielleicht haben auch Sie in Ihrer gegenwärtigen Situation das Bedürfnis, mit gut vorbereiteten und mitfühlenden Begleitern zu reden und sich auszutauschen. Dazu haben Sie Gelegenheit auf unserer Friedensbank – Bank der Begegnung auf dem Katholischen Friedhof.

Hier finden Sie – werktags dienstags (10.30 - 12.00 Uhr) und donnerstags (16.00 – 17.30 Uhr) – immer einen Gesprächspartner.
Wenn Sie nicht mobil sind, können Sie gern auch einen Termin bei sich zu Hause vereinbaren.
In der Winterzeit (November bis März) findet der Donnerstagstermin in der Zeit von 15.00 – 16.30 Uhr statt.

Unser Angebot

  • vertraulicher Austausch über Dinge, die Ihnen durch Kopf, Herz und Seele gehen
  • über die persönlichen Befürchtungen und Hoffnungen für die Zukunft
  • auf der Suche nach weitergehender Unterstützung
  • im Schweigen oder im Gebet

Pfarrbüro St. Marien
Haselackstraße 22
58239 Schwerte

Tel: 02304-16418
mobil: 0176-4756 1907
www.schwerterkirchen.de

   zurück